mutter-kind-kuren-header.jpg M. Eram/DRK e.V.

Sie befinden sich hier:

  1. Mutter/Vater-Kind-Kuren
  2. Mutter-Kind-Kuren

Mutter-Kind-Kuren

Als zertifizierte Einrichtung des Müttergenesungswerks tragen wir das aktuelle MGW-Qualitätssiegel. Mehr

Die Mutter-Kind-Kuren im DRK-Kurzentrum Carolinensiel basieren auf einem allumfassenden Gesundheitsverständnis. Das bedeutet, dass nicht nur Krankheiten behandelt werden. Vielmehr beziehen wir auch krankmachende Lebensumstände ein.

Bei uns kann und soll über alles gesprochen werden - über körperliche und psychische Belastungen ebenso wie über soziale und berufliche Probleme. Gemeinsam konzentrieren wir uns dann darauf, dass Sie schnell wieder gesund werden und bleiben. 

Während Ihres Aufenthaltes betreut und berät Sie ein interdisziplinäres Team aus erfahrenen Ärzt_innen, einem psychologischen Psychotherapeuten, Erzieher_innen, Sozialpädagog_innen, Physiotherapeut_innen sowie (Kinder-)Krankenschwestern.

Sie erhalten Tipps und Informationen zu Themen gesunder Lebensführung wie Ernährung, Bewegung und Entspannung. Darüber hinaus fördern wir den Austausch mit anderen Betroffenen und geben Anleitungen zur Selbsthilfe. Im Rahmen der psychosozialen Anwendungen werden Hilfestellungen zur Reflexion der täglichen Lebenssituationen, der belastenden Faktoren und Strategien zur Problembewältigung angeboten.

Ziel ist die dauerhafte Besserung und Stabilisierung Ihrer Gesundheit und Ihres Wohlbefindens sowie die Entwicklung persönlicher Ressourcen zur Alltagsbewältigung. 

Auch wenn durch das Reizklima an der Nordsee erst einmal Infekte auftreten können: Sie werden spüren, dass sich die Infektanfälligkeit nachhaltig bessert. Dies konnte auch eine Studie des Forschungsverbundes Familiengesundheit der Medizinischen Hochschule Hannover, dem wir als Einrichtung angehören, nachweisen. 

Therapeutische Angebote (indikationsbezogen):

  • psychologisches/psychosoziales Einzelgespräch
  • themenzentrierte psychosoziale Gruppenanwendungen
  • Stressbewältigung
  • Erziehungsberatung
  • Physiotherapeutische Interventionen, je nach Diagnose z.B. Inhalationen, Wannenbäder, Massagen, Krankengymnastik, Lymphdrainage, Wassertreten 
  • Entspannungsverfahren
  • Bewegungsprogramm - sowohl drinnen und draußen, an Land und im Wasser
    • Schlafberatung, Migräneberatung, Beratung Spezielle Schmerztherapie
    • Ohrakupunktur zur Stressregulation
  • Ernährungsberatung
  • Anleitung zur Mutter-Kind-Interaktion u.v.m.

Freizeitprogramm

  • Bewegung
  • Sauna
  • Radfahren
  • Selbstverteidigung
  • Basteln, Werken, Spielen, Singen u.v.m.

Anwendungen für Kinder:

  • Sport mit Koordinationstraining (4-12 Jahre)
  • Ergotherapie (je nach Diagnose)
  • sowie alle Anwendungen Wannenbäder, Bewegungsprogramm
  • etc. gemäß den ärztlichen Verordnungen