Kontrast:
Schriftart:
Qualitätssicherung

 

In unserer Einrichtung werden stationäre medizinische Maßnahmen nach § 24  SGB V für Mütter/Väter mit Kindern durchgeführt.

Das DRK-Kurzentrum Carolinensiel

  • verfügt über die Krankenkassenanerkennung nach § 111 a SGB V
  • hat die Sanatoriumsanerkennung (beihilfefähig)
  • ist eine vom Müttergenesungswerk anerkannte Einrichtung
  • und ist Mitglied im Forschungsverbund Familiengesundheit der Medizinischen Hochschule Hannover

 

Seit 1998 ist das DRK-Kurzentrum zur Qualitätssicherung Mitglied im Forschungsverbund Familiengesundheit der Medizinischen Hochschule Hannover.

Es erfolgt eine kontinuierliche Überprüfung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität.

Unter der Leitung von Prof. Geyer und Frau Otto wurden auf allen therapeutischen Ebenen Messinstrumente geschaffen, die eine EDV-gestützte Dokumentation der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität ermöglichen.

Die Prozesserhebung und Dokumentation im Rahmen der internen Qualitätssicherung ist seit Jahren fester Bestandteil unserer Arbeit und beginnt schon mit der Kurplanung für die einzelne Mutter/den einzelnen Vater. Vor Kurbeginn erhält jede Mutter/jeder Vater jeweils einen Fragebogen zur Anamnese für sich selbst und für das Kind / die Kinder.
Die aktuellen Beschwerden und Erkrankungen werden so schon im Vorfeld bekannt und die Ärzt_innen und Psycholog_innen können nach Anreise der Patienten_innen gezielt auf die vorliegenden Probleme eingehen und ohne Zeitverzögerung mit der individuellen Behandlung beginnen. Der Therapieplan wird in Absprache mit der Mutter/dem Vater erstellt. Die Behandlung erfolgt ganzheitlich.

Die Prozessdokumentation und Verlaufskontrolle erfolgt je nach Schwerpunkt über Fragebögen, psychologische Testverfahren und ärztliche Zwischenuntersuchungen.
Während des Kurverlaufs finden täglich Teambesprechungen statt (Blitzlicht), die der Verlaufskontrolle und dem weiteren Vorgehen der Behandlung dienen. Auch im Erkrankungsfall der Kinder muss das Kurprogramm unter Umständen optimiert werden.
Zum Ende der Kur erfolgen die Auswertungen des Behandlungsteams und die subjektive Einschätzung der/des Patient_in. Die Ergebnisse werden im Behandlungsblatt festgehalten und im Abschlussbericht an den weiterbehandelnden Arzt oder Ärztin versandt, insbesondere mit der Empfehlung einer entsprechenden Nachbehandlung.

Die Kinder werden zeitgleich gemäß ihrer Indikationen behandelt. Der Ablauf gestaltet sich so ähnlich wie der der Mütter/Väter.

Zum Ranking: Innerhalb der Qualitätsüberprüfungen der Medizinischen Hochschule Hannover hat das DRK-Kurzentrum hervorragend, immer unter den ersten 5 Plätzen, abgeschnitten. Darauf ist das Team des Kurzentrums zu Recht stolz und bestrebt, diese guten Ergebnisse beizubehalten oder auch sogar noch weiter zu verbessern.


Seit dem 21.12.2010 ist das DRK-Kurzentrum Carolinensiel für den Bereich "Stationäre medizinische Maßnahmen für Mütter/Väter mit Kindern sowie Rehabilitation für Erwachsene" von Moody International Certification GmbH zertifiziert worden nach DIN EN ISO 9001:2008 mit der Registernummer: 10230, nachfolgend nach BAR: QM FAM Reha 4.0.